Kosmos Theater

Ins Weite schrumpfen

von Katja Hensel
Österreichische Erstaufführung
Eine Koproduktion von dieheroldfliri.at und KosmosTheater

Termine: Di, 12.10. – Sa, 23.10. | Di – Sa | 20:30 Uhr

Preis: € 16,– | Ö1-Club € 13,– | erm. € 10,– | Kosmos€ 1,– | Sparpaket 72 & 42

Regie: Barbara Herold
Ausstattung: Ursula N. Müller
Projektionen: Marc Altmann
Mit: Peter Bocek, Maria Fliri, Ingrid Lang, Martin Schwanda

Mitten im Überfluss verkümmern die Seelen. In der beschleunigten, globalisierten Welt versuchen die Menschen, ihre innere Leere mit einer Dynamisierung des Alltags zu überwinden. Katja Hensel erforscht die Defizite, indem sie Parallelen zu „schrumpfenden Städten“, städtebaulichen Fehlentwicklungen und anderen Auswüchsen unserer wachstumsgläubigen Gesellschaft herstellt.

Robert leidet unter zu engen Hemden und interessiert sich nur noch für urbane Wüsten. Seine Frau Anka entdeckt das Entrümpeln und die Nächstenliebe, die sie mit dem Gaststudenten Igor auslebt. Hans-Maria fürchtet die Frauen und muss dafür büßen, während Klaas nur den richtigen Brennpunkt sucht. Vivis Leben reduziert sich auf die Theke eines Fitnesspalastes, in dem Robert seinen Bauch schrumpfen lassen will. Das Ehepaar Montag tauscht eine leerstehende Hochhaussiedlung mit der Einsamkeit einer Shopping Mall. Und die werdende Mutter Daniele trifft ihre Entscheidung für sich allein.

Mit messerscharfem Verstand und großartigem Humor bearbeitet die Autorin das Dilemma unserer Gesellschaft, das entsteht, wenn vor lauter Überflutung und Geschwindigkeit das Wesentliche verloren geht.

EXTRA | EINTRITT FREI
Di, 19.10., 19:00 Uhr:
DISKUSSION "Leerräume in der wachsenden Stadt"
Kann man von „schrumpfenden Städten“ lernen? Zwischen Brache und Speckgürtel - Chancen der Stadtentwicklung im Umgang mit urbanem Niemandsland stehen im Fokus der Diskussion.

ES DISKUTIEREN:
Mag. M. Arch. Gabu Heindl, Architektin und Urbanistin
DI Jutta Kleedorfer, Projektkoordinatorin für Mehrfachnutzung MA18
DI Dr. Philipp Rode, Landschaftsarchitekt und Lektor am Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur BOKU
Barbara Herold, Regisseurin

http://www.dieheroldfliri.at
info@dieheroldfliri.at