Kosmos Theater

Der varreckte Hof

Wiederaufnahme wegen des großen Erfolgs!
Stubenoper von Georg Ringsgwandl
Koproduktion KosmosTheater & theater ångstrøm

Termine: Mi, 21.9. - Sa, 24.9. & Mi, 28.9. - Sa, 1.10. | 20:00 Uhr

Preis: € 19,- | erm. € 15,- / € 11,- | KosmosEuro 1,- | Sparpaket € 84,-

Regie: Dora Schneider | Musikalische Leitung/Arrangements: Catch-Pop String-Strong (Rina Kaçinari & Jelena Popržan) | Ausstattung: Claudia Vallant
Regieassistenz: Sara Lesky

Mit: Peter Bocek, Emese Fáy, Rina Kaçinari, Jelena Popržan, Linde Prelog, Thomas Richter

Mutter Weichsenrieder wird wunderlich. Eine Pflegerin muss her, denn ihre Kinder können die Alte nicht betreuen. So kommen Svetlana und Ivanka aus Osteuropa auf den vom Verfall bedrohten Hof.
Ringsgwandl - „Punk-Qualtinger und Valentin des Rock’n’Roll“ (Die Zeit) - entwirft in pointierten Dialogen und Liedern eine dörfliche Szenerie, die von den Ausschlägen der Globalisierung schonungslos getroffen wird.
Der varreckte Hof ist eine hintersinnige Parodie auf eine Gegenwart, die die Zukunft vieler Regionen Österreichs sein wird und stellt die brisante Frage: Wer kümmert sich um die vom Zeitgeist Abgehängten und vor allem wie viel Heimat braucht der Mensch?
Die virtuosen Musikerinnen des international gefeierten Duos Catch-Pop String-Strong greifen sich die Lieder Ringsgwandls und katapultieren sie in ihre ureigene, spannungsgeladene Musiksprache.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7)


+++ STIMMEN DER KRITIK +++

Knallt: Ringsgwandls brachialer Stubenspaß
Dora Schneider inszeniert die Stubenoper "Der varreckte Hof" von Georg Ringsgwandl in jener mit der Gattungsbezeichnung assoziierten Intimität [...] Richtig gut!
(Falter)

Kreative Regie
Durch die kreative Regie von Dora Schneider, die schauspielerische Intensität des Ensembles und die musikalische Interpretation von Catch-Pop String-Strong entwickelt dich "Der varreckte Hof" zu einem einmaligen Theatererlebnis.
(Die Kleinkunst)

Die Regie von Dora Schneider setzt auf Brachial-Realistisches.
Ein musikalisch-witzig-tiefsinniger Abend, der in Wien nur noch bis Samstag zu sehen ist. Der Weichsenriederhof ist in der Siebensterngasse auch ohne Wanderausrüstung zu erreichen!
(European Cultural News)